WAS IST OSTHEOPATHIE?

 

Die Osteopathie ist eine manuelle Medizin, die der Erkennung und Behandlung von funktionellen Bewegungsstörungen dient. Eingeschränkte Beweglichkeit verhindert eine optimale Durchblutung – Beschwerden entstehen.
Die Ursache solcher Mobilitätsverluste können sehr unterschiedlich sein. Einseitige körperliche Belastung, Unfälle, Operationen oder auch emotionale Überlastung führen zu Kompensationsmechanismen, die der Organismus nur begrenzt aufrecht erhalten kann.

Zur Osteopathie gehören die Untersuchung und Behandlung der drei folgenden Gebiete:

die parietale Osteopathie (Stütz- u. Bewegungsapparat)

die viscerale Osteopathie (innere Organe)

die craniosacrale Osteopathie (Rückenmark und Nervensystem)